Deos - Aluminiumsalze gefährden ganz besonders die Gesundheit von Frauen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Deos - Aluminiumsalze gefährden ganz besonders die Gesundheit von Frauen

      Hallo ihr,

      ich habe jetzt, nachdem ich mich sehr intensiv informiert habe, herausgefunden, dass in fast allen!!! Deosprays Aluminiumsalze vorhanden sind. Sind dort keine Aluminiumsalze drin, gibt es einen Inhaltsstoff, der "Ammonium Alum" (synthetischer Alaunstein!) heißt und ähnlich ungesund ist.

      Die Deokristalle, die man so üblich kaufen kann, sind entgegen der Erwartungen der meisten Benutzer synthetisch hergestellt und zwar meistens in Asien.
      Balea z.B. hat dieses auf Anfrage sogar bestätigt.

      Ein Inhaltsstoff ist natürlich hergestellter Alaunstein und enthält Potassium Alum. Dies ist ein sehr selten vorkommender Stein, der dementsprechend teuer ist, aber es gibt 2 Firmen, die ich gefunden habe, die besagte Potassium-Alum Alaunsteine vertreiben. Bis vor einer Weile konnte man dementsprechendes nur in Frankreich finden.

      Ich habe mir jetzt einen dieser Potassium Alum Alaunsteine im Internet bestellt, sie halten sehr lange und dadurch, dass sie so lange halten, sind sie auf Dauer vermutlich osgar günstiger als andere Deodorants.

      Das Problem in Deos ist, dass Schweiß ein natürlicher Abfall des Körpers ist und da dies auch einen unschönen Geruch enthält, versuchen wir Menschen natürlich, ihn zu "übersprühen/überrollen", damit wir nicht stinken.
      Woran ich bisher nie gedacht habe (und viele andere sicher auch nicht, ich aber gern drauf aufmerksam machen würde) ist, dass die Aluminiumsalze und auch das Ammonium Alum die Poren der Schweißdrüsen verschließt. Somit bleiben die Giftstoffe im Körper und durch das Deo gelangen sogar noch Giftstoffe, die der Körper nicht verwerten kann zusätzlcih in den Körper.

      Aluminium darf man bis zu 60 mg pro woche zu sich nehmen, viele Deos enthalten aber schon mehr als 260 mg Aluminium (wenn man den Verbrauch auf eine Woche hochrechnet). Der Körper braucht 30 Jahre um es abzubauen und es wird schon seit längerem diskutiert und ist wohl auch in Studien nachgewiesen worden, dass Deodorants mit Aluminiumsalzen Brustkrebs bei Frauen begünstigen, wenn nicht gar fördern.

      All das hat mich sehr, sehr nachdenklich gemacht und ich habe einnige Deodorants gefunden, die definitiv ohne Aluminiumsalze etc. auskommen, zum einen 2 Vertreiber von natürlichen Deokristallen ohne Zusatzstoffe, da ist nur das ungefährliche Potassium Alum drin zu finden, zum Anderen aber auch ein paar Deo-Sprays.

      Ich weiß nicht, ob es hier erlaubt ist, eine Liste der Hersteller bzw. Vertreiber aufzustellen, daher gebe ich die Daten gerne erstmal per [definition=8]PN[/definition] raus, wen es interessiert, und nach Rücksprache mit den Moderatoren ändere ich das hier dann um, gegebenenfalls oder es bleibt so, dass es per [definition=8]PN[/definition] angefordert werden kann.

      Ich will ja keine Schleichwerbung machen :-D ;)

      Ich wünsch euch allen ne gute Nacht.

      :painy: :gnacht: