Rezepte-Allerlei! Lieblingsrezepte-Blog

    • jaja, habe ich auch schon gemerkt, dass es nach dem auskühlen nicht nur wie ein shwamm aussieht, sondern sich dann auch wie einer kaut. deswegen vernutlich der hinweis im rezept, dass es warm gegessen werden sollte. :-D
      hätte ich gewusst, dass du kommst, dann hättest du was netteres bekommen. ^^

      edit:
      deine köstlichen gurken hätte ich dir auf jeden fall anbieten können!
      noch köstlicher als schokoladenpizza!

      edit2:
      zugegeben, war mal ein reinfall. kommt vor. :-D
      aber dem hund schmeckt das, also liegt der rest jetzt in kleinere würfel geschnitten auf der heizung und trocknet zu hundekeksen. ^^
      "Alle Hoffnung zu verlieren, hieße Freiheit."

      (aus "Fight Club")

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Silas ()

    • Rohkost Schokoladenpudding

      was macht man mit einer avocado und sehr reifen bananen, welche unbedingt "weg" müssen? ganz schnell einen schokoladenpudding. braucht auch keinen zusätzlichen zucker mehr, der ist süß genug. für zwei portionen benötigt man:

      • 1 avocado
      • 3 reife bananen
      • backkakao nach geschmack
      • evtl. etwas vanille und kokosmilch, wenn man es da hat und mag
      einfach die avocado und die bananen richtig cremig pürieren und das kakaopulver untermixen sowie evtl. die vanille und die kokosmilch.
      kalt stellen, fertig.

      nichts für mich, aber andere essen ja durchaus schokoladiges. :-D

      060120181041.jpg


      "Alle Hoffnung zu verlieren, hieße Freiheit."

      (aus "Fight Club")
    • da wir gerade geldmäßig etwas geschröpft sind und nun aus dem, was noch da ist was zaubern müssen, gab es hier gestern die wohl günstigsten pfannkuchen der welt. aber ganz ehrlich und ohne scheiss: die waren nicth anders als diese, welche ich noch von "daheim" kenne, wenngleich sowohl die milch fehlte, als auch das ei. fluffig, knuspriger rand und einfach nur lecker. ein paar-cent-essen würde ich sagen.

      PFANNKUCHEN

      ZUTATEN (für eine große menge, bei bedarf mengen reduzieren)

      • 500 gramm mehl
      • 1 liter leitungswasser
      • 1 päckchen vanillezucker
      • 8 tl zucker (für deftige pfannkuchen halt entsprechend reduzieren und den vanillezucer weglassen)
      • 1 päckchen backpulver
      • öl oder margarine zum ausbacken
      die zutaten zu einem glatten teig verrühren, kurz ruhen lassen und in einer pfanne bei mittlerer hitze dünne pfannkuchen ausbacken.
      wenden klappt am besten, wenn die obere seite "abgetrocknet" ist.
      den teig nicht zu dick in die pfanne geben, sie brennen sonst leicht an, da es zu lange dauert, bis sie oben trocken sind.


      261120101081.jpg
      "Alle Hoffnung zu verlieren, hieße Freiheit."

      (aus "Fight Club")

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Silas ()