Rezepte-Allerlei! Lieblingsrezepte-Blog

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Grüne Bohnen-Kartoffelpfanne in Tomatensauce

      heute gab es ein gericht, welches ich häufiger koche und das schlicht ist und den geldbeutel schont, aber ziemlich lecker und auch leicht ist.
      kommt hier immer ziemlich gut an. die menge reicht für ca. 3 ordentliche portionen.

      GRÜNE BOHNEN-KARTOFFELPFANNE IN TOMATENSAUCE

      ZUTATEN

      • 500 gramm buschbohnen (frisch oder tk)
      • 5 bis 6 mittelgroße kartoffeln
      • 1 große gemüsezwiebel
      • 3 zehen knoblauch
      • 600 ml gemüsebrühe
      • 6 el tomatenmark
      • salz, pfeffer
      • etwas harissapaste
      • etwas öl zum anbraten

      ZUBEREITUNG
      • die buschbohnen waschen und putzen (entfällt bei TK)
      • die kartoffeln schälen und würfeln
      • die zwiebeln schälen und würfeln
      • den knoblauch schälen und hacken
      • öl in einem großen topf erhitzen und die zwiebeln darin andünsten
      • den knoblauch hinzugeben und kurz mitdünsten, das tomatenmark hinzugeben und gut mit den zwiebeln und demnoblauch vermengen
      • mit der gemüsebrühe ablöschen und die kartoffeln hinzugeben, diese kurz angaren
      • die gefrorenen buschbohnen oder die frischen boschbohnen hinzugeben, aufkochen und das gaze köcheln lassen, bis die kartoffeln und die bohnen gar sind. zwischendurch umrühren.
      • mit salz, pfeffer und der harissapaste würzen. mit harissapaste sehr sparsam umgehen, brennt einem wenn es zuviel ist alles weg.
      • wem das ganze zu suppig ist, kann zum binden noch etwas tomatenmark hinzugeben.


      03012011310.jpg
      "Alle Hoffnung zu verlieren, hieße Freiheit."

      (aus "Fight Club")
    • Jahrmarktschampignons

      gestern sollte es schnell gehen und darauf hatten wir schon lange böcke.
      es gab leckere jahrmarkts-/kirmes-/weihnachtsmarktchampignons mit einem knoblauchdip und geschmorte cherrytomaten.
      und wenn es einem mal nach kirmesfeeling gelüstet, sind die schon ziemlich geil und geht ratzfatz mit wenig zutaten.

      JAHRMARKTSCHAMPIGNONS

      ZUTATEN

      • frische champignons 250 gramm
      • 1 größere zwiebel, in streifen geschnitten
      • öl zum braten
      • salz, pfeffer, paprikapulver edelsüß
      ZUBEREITUNG
      • die champignons putzen und säubern.man kann die köpfe halbieren, ich habe sie ganz gelassen
      • die zwiebel schälen, halbieren und in streifen schneiden
      • öl in der pfanne stark erhitzen und die champignons einige minuten unter mehrmaligen wenden ohne die zwiebeln auf höchster stufe braten, bis der saft austritt.
      • jetzt die zwieben hinzugeben und die hitze auf mittlere stufe runterschalten, das ganze nochmal einige minuten schmoren lassen, bis die flüssigkeit zu einemgroßen teil verdampft ist, nicht alles verdampfen lassen.
      • nun mit salz,pfeffer und dem paprikapulver würzen und nochmal ein bis zwei minuten schmoren.
      • am ende sollte noch etwas flüssigkeit da sein, nicht viel, aber etwas.

      KOBLAUCHDIP

      ZUTATEN

      • 1 Becher Creme Vega von Dr. Oetker (oder Creme Fraiche)1 Becher Creme Vega von Dr. Oetker (oder Creme Fraiche)
      • 1 guter Schuss pflanzliche Sahne (oder Sahne)
      • 1 bis 2 Knoblauchzehen
      • Salz, Pfeffer
      ZUBEREITUNG
      • den Knoblauch schälen und durch eine presse geben
      • knoblauch, creme vega, sahne und gewürze mischen
      • etwas ziehen lassen, fertig.
      09012011352.jpg
      "Alle Hoffnung zu verlieren, hieße Freiheit."

      (aus "Fight Club")
    • Käsige Brokkoli-Sahne-Sauce

      eigenkreation,aber mega lecker!

      KÄSIGE BROKKOLI-SAHNE-SAUCE

      ZUTATEN

      • 500 gramm brokkoli, gegart
      • 1 päckchen schlagfix ungesüßt (oder 200 ml andere pflanzliche sahne)
      • 0,5 bis 1 becher creme vega (nach geschmack)
      • 150 gramm räuchertofu, klein gewürfelt (ich lasse ihn nächstes mal weg, bin aber auch kein riesiger tofufan) und kross gebraten
      • 2 bis 4 EL hefeflocken
      • etwas gemüsebrühepulver
      • salz, pfeffer, etwas knoblauchpulver, ein wenig muskat
      ZUBEREITUNG
      • den brokkoli in salzwasser garen, ein paar röschen beiseite packen und den rest mit dem creme vega, dem schlagfix, den hefeflocken und den gewürzen sowie der gemüsebrühe durchpürieren.
      • die restlichen röschen etwas zerkleinern und mit den gebratenen räuchertofuwürfelchen zu der sauce geben und unterheben.
      • nochmal nach gusto abschmecken.
      schmeckt lecker zu nudeln oder kartoffeln.

      10012011354.jpg
      "Alle Hoffnung zu verlieren, hieße Freiheit."

      (aus "Fight Club")
    • Ofenspargel, vegane Sauce Hollandaise und schwedische Fächerkartoffeln

      zumindest einmal spargel essen in dieser saison.
      spargel im ofen zu garen kann ich nur empfehlen. der spargel gart im eigenen saft, es geht weniger geschmack verloren als beim kochen.
      ich habe den spargel in alufolie gegart, hat super geklappt.

      die vegane variante der sauce hollandaise steht der "echten" in nichts nach und ist ziemlich gelingsicher.
      mehrfach probiert, das rezept hat sich bewährt.

      schwedische fächerkartoffeln sind einfach zuzubereiten, sehr lecker und sehen auch noch nett aus.

      OFENSPARGEL

      ZUTATEN

      • 500 gramm spargel
      • margarine oder butter
      • salz
      • zucker
      ZUBEREITUNG
      • den spargel gründlich schälen und die holzigen enden wegschneiden. tipp: schalen und enden aufheben/einfrieren, daraus kann man noch eine leckere spargelcremesuppe kochen.
      • zwei lange lagen alufolie übereinander legen. circa 7 bis 8 stangen spargel längs darauf geben.
      • salzen und mit etwas zuckern, einen löffel butter oder margarine auf den spargel setzen
      • den spargel locker in der alufolie einschlagen, so dass es ein päckchen ergibt. das päckchen sollte geschlossen sein, so dass wenig dampf entweicht beim garen. so einweickeln, dass kein saft rauslaufen kann.
      • den backofen auf 200° ober-/unterhitze vorheizen und die spargelpakete auf einem blech auf mittlerer schiene, ca.50 bis 60 minuten garen.
      • zwischendurch kann man auch reinstechen und überprüfen,ob der spargel gar ist.

      VEGANE SAUCE HOLLANDAISE

      ZUTATEN

      • 250 ml pflanzliche sahne (sojacuisine oder schlagfix, ich benutze schlagfix)
      • 125 gramm margarine
      • 0,5 tl senf
      • etwas salz
      • 1 el zitronensaft
      • 1 el speisestärke
      • 1 tl sojamehl
      • 1 tl agavendicksaft
      • prise kurkuma
      • 2 el hefeflocken
      • prise kala namak
      ZUBEREITUNG
      • von der pflanzlichen sahne 2 esslöffel abnehmen und beiseite stellen.
      • den rest der sahne in einem kleinen topf zusammen mit der margarine aufkochen.
      • senf, salz und den zitronensaft hinzugeben und abschmecken. evtl. erstmal etwas weniger senf als angegeben nehmen, das varrieirt nach sorte.
      • die 2 el sahne mit der speisestärke verrühren, die mischung in die sauce einrühren und aufkochen
      • sojamehl hinzugeben
      • kurkuma, agavendicksaft und die hefeflocken unterrühren und mit der prisekala namk würzen.
      • bei bedarf noch einmal abschmecken.
      • am besten sofort verbrauchen. beim wieder aufwärmen trennt sich leider das fett wieder von dem rest, dann wird es eher unschön.

      SCHWEDISCHE FÄCHERKARTOFFELN


      ZUTATEN
      • mittelgroße kartoffeln nach bedarf, vorwiegend festkochend
      • olivenöl
      • salz
      • paprikapulver edelsüß
      ZUBEREITUNG
      • die kartoffeln zunächst schälen
      • karoffeln einzeln auf einen esslöffel legen und mit einem messer die kartoffel zu drei viertel in geringen abständen quer einschneiden. der löffel verhindert, dass man die kartoffel versehentlich komplett durchschneidet.
      • die kartoffeln auf ein mit backpapier ausgelegtes backblech geben und mit wenig druck auseinanderfächern,mit salz und paprikapulver edelsüß bestreuen, anschließend mit olivenöl beträufeln.
      • bei 200° ober-/unterhitze garen.


      13012011361.jpg
      "Alle Hoffnung zu verlieren, hieße Freiheit."

      (aus "Fight Club")
    • Low-Budget Arrabiata

      am ende des geldes ist meist noch viel monat da, deswegen gibt es bei uns dann häufig gerichte, die uns wenig kosten.
      gestern waren es "penne all' arrabiata" (arrabiata bedeutet soviel wie zornig, wütend, leidenschaftlich und beruht auf der schärfe der sauce).
      die sauce schmeckt frisch, ist mit wenigen zutaten zubereitet und kostet einen apfel und ein ei.

      LOW-BUDGET ARRABIATA

      ZUTATEN

      • eine große zwiebel, gewürfelt
      • knoblauch, menge nach geschmack, gehackt
      • 1 chilischote, fein geschnitten oder chiliflocken nach geschmack
      • 1 dose gehackte tomaten
      • salz, pfeffer
      • olivenöl

      ZUBEREITUNG

      • einen guten schuss olivenöl in einer pfanne erhitzen (nicht zu stark, olivenöl verbrennt schnell)
      • die gewürfelte zwiebel in dem olivenöl andünsten
      • den knoblauch und die chilischote hinzugeben und kurz mit anbraten
      • mit den gehackten tomaten ablöschen
      • das ganze bei niedriger temperatur gut einköcheln lassen und am ende mit salz und pfeffer würzen


      bei uns gab es die arrabiata gestern mit penne, heute gibt es sie zu gebratenen polentaschnitten und zucchinigemüse.

      26022011426.jpg
      "Alle Hoffnung zu verlieren, hieße Freiheit."

      (aus "Fight Club")
    • Polenta-Schnitten (gebraten)

      da noch ein rest von der gestrigen arrabiata übrig war und wir für polenta alles im haus haben, gab es also diese, zusammen mit zucchinigemüse.
      das rezept ist wirklich super lecker, einfach und gelingsicher.


      GEBRATENE POLENTA-SCHNITTEN
      (für ca. 4 bis 5 portionen)


      ZUTATEN

      • 250 gramm maisgrieß
      • 1 liter gemüsebrühe (nicht zu stark)
      • 1 bis 1,5 tl kräutersalz (das von alnatura ist sehr lecker)
      • 3 el hefeflocken
      • muskat nach geschmack
      • pfeffer
      • etwas veg. margarine, ca.20 bis 30 gramm
      • etwas öl zum braten


      ZUBEREITUNG

      • in einer hohen beschichteten pfanne (beschichtung ist nicht ganz unwichtig, damit später nichts anpappt und anbrennt) die gemüsebrühe zusammen mit den hefeflocken, dem muskat, dem pfeffer, dem kräutersalz und der margarine aufkochen.
      • herdplatte komplett abstellen.
      • den maisgrieß einrühren und ca.10 minuten in der pfanne auf der abgestellten herdplatte ausquellen lassen, immer wieder gut umrühren damit nichts anpappt.
      • nochmal kräftig abschmecken
      • die masse auf einem kleinem -mit backpapier ausgelegtem - blech mit höherem rand verstreichen (beimir waren es ca.30x30 cm) und komplett auskühlen lassen.
      • nach dem auskühlen die polenta in stücke schneiden.
      • öl in einer beschichteten pfanne erhitzen und die schnitten von beiden seiten goldbraun knusprig braten.
      schmecken auch kalt super.

      27022011437.jpg
      "Alle Hoffnung zu verlieren, hieße Freiheit."

      (aus "Fight Club")

    • BOHNENSALAT

      ZUTATEN

      • 1 glas brechbohnen oder wachsbohnen (abtropfgewicht 660 gramm)
      • 1 mittelgroße zwiebel, fein gewürfelt
      • 4 el öl
      • 6 el essig
      • 4 bis 6 tl zucker
      • 1 tl bohnenkraut
      • salz/pfeffer
      ZUBEREITUNG
      • die bohnen abtropfen lassen und die zweibel fein würfeln
      • aus den restlichen zutaten ein dressing anrühren und dieses mit den bohnenund den zwiebeln vermengen
      • am besten über nacht durchziehen lassen
      seelenwelten.de/index.php?atta…f0736b315224ac4de35586062
      "Alle Hoffnung zu verlieren, hieße Freiheit."

      (aus "Fight Club")
    • Veganes Tzatziki reloaded (verbesserte Version)

      ich habe mein tzatziki rezept abgewandelt und bin jetzt mit dem ergebnis 100%ig zufrieden.
      da normaler sojaghurt einen recht niedrigen fettgehealt hat im gegensatz zum griechischen joghurt und auch die konsistenz viel flüssiger ist, habe ich mir etwas einfallen lassen, um exakt das ergebnis eines tzatzikis mit griechischen joghurt zu bekommen.
      der sojaghurt braucht nicht mehr abgetropft werden und auch benötigt es kein guarkernmehl mehr zum andicken.


      TZATZIKI

      ZUTATEN
      • 250 gramm sojaghurt, ungesüßt
      • 1 becher creme vega
      • halbe salatgurke
      • 3 bis 4 große zehen knoblauch
      • 1 el zitronensaft
      • schuss olivenöl
      • salz, pfeffer


      ZUBEREITUNG
      • sojaghurt und creme vega verrühren
      • den knoblauch schälen und in den sojaghurt pressen
      • die salatgurke schälen und entkernen, dünn hobeln oder schneiden,leicht salzen, ziehen lassen und gut ausdrücken
      • die entwässerte gurke in den joghurt geben
      • zitronensaft und olivenöl hinzufügen
      • mit salz und pfeffer abschmecken
      • am besten über nacht durchziehen lassen.
      31102010585.jpg
      "Alle Hoffnung zu verlieren, hieße Freiheit."

      (aus "Fight Club")
    • Hahaha, jetzt bin ich mal am Start,einfach weil ich total gut bin. Ich feiere mich grad übelst, obwohl ichs ja nich erfunden hab. Aber ich hatte heut die Idee, das mal zu machen, weil wir kein ineralwasser mehr haben und ich hasse Leitungswasser. Und keinen Bock auf einkaufen und so. xD

      Hab heut Cold Brew Eistee gemacht,wenn auch mit Teebeuteln, aber is egal xD

      6 Beutel Ceylon-Assam
      1,5liter Wasser
      Zitronensaft
      Birkenzucker (Xylit) wie man Bock drauf hat


      Teebeutel mit kaltem Wasser übergießen und mindestens ne halbe Stunde ziehen lassen, im Kühli von mir aus.
      Oder über nacht, hatte keinen Bock so lange zu warten,weil Brand und so.

      Zitronensaft und Birkenzucker rein, fertig! xD
      War richtig mega!

      PS: Hab den Birkenzucker vorher in nem bisschen heißes Wasser aufgelöst, der löst sich nich in kaltem.
    • wir müssen wieder anfangen ernährrungstechnisch mehr auf uns zu achten, das tut uns so wie es derzeit ist einfach nicht gut. ich habe heute mal für morgen vorgekocht, da wir morgen wohl viel zeit bei ikea verbringen werden, dann soll es schnell gehen. probiert haben wir noch nicht wirklich aber es duftet herrlich und beim abschmecken fand ich das schon ziemlich nice.
      wir haben sogar unseren endgegner mit drin. oliven!

      morgen gibt es zucchini-nudeln mit tomatensauce.
      die zucchini kommt allerdings erst morgen frisch rein.

      das rezept ist von BOSH, ging super schnell und easy und scheint wirklich verdammt lecker zu sein.

      TOMATO ZOODLES | BOSH! | VEGAN RECIPE - YouTube

      03112010715.jpg
      "Alle Hoffnung zu verlieren, hieße Freiheit."

      (aus "Fight Club")

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Silas ()

    • Amaren-Kirschen

      amarenakirschen fertig kaufen ist teuer, zumindest teurer als selber machen, dabei ist es so einfach und auch noch lecker. gerade über vanilleeis schmecken amarenakirschen herrlich. ich habe es am freitag das erste mal ausprobiert und werrde auf jeden fall noch in paar gläser einlegen. eignet sich auch toll als mitbringsel für naschkatzen. die können übrigens geschmacklich locker mit gekauften mithalten.

      AMARENAKIRSCHEN

      ZUTATEN

      • 1 glas schattenmorellen
      • 350 zucker
      • 100 ml amaretto
      • saft einer zitrone
      • guter schuss vanillearoma
      • schuss bittermandelaroma

      ZUBEREITUNG
      • die schattenmorellen abgießen und gut abtropfen lassen (der saft wird nicht benötigt, wir trinken den, man kann aber auch sicher noch amarenasirup damit machen)
      • die abgetropften kirschen zusammen mit dem zucker in einen großen topf geben und bei niedirger temperatur den zucker schmelzen
      • das ganze azufkochen lassen und ca. 5 minuten sprudelnd kochen lassen bei ständigem rühren.
      • die restlichen zutaten hinzu geben und so lange bei mittlerer temperatur einköcheln lassen bis die konsistenz des sirups stimmt.(tellerprobe: kleines löffelchen von der flüssigkeit auf einen teller geben und erkalten lassen, teller schräg halten, dann sieht man wie dickflüssig der sirup ist. ist er zu dünn weiter kücheln lassen).
      • die heißen amarenakirschen in einmachgläser umfüllen.


      ich habe aus der dreifachen menge 4 einmachgläser à 375 ml herausbekommen.

      11112010907.jpg
      "Alle Hoffnung zu verlieren, hieße Freiheit."

      (aus "Fight Club")