Umgang mit "chronischen" Schmerzen?

    • Umgang mit "chronischen" Schmerzen?

      Hallo ihr Lieben,

      wie ihr vielleicht mitbekommen habt, hab ich jetzt seit über 6 Monaten Probleme mit meinem Zahn. Immer wieder, die letzte "Ruhephase" dauerte ganze 14 Tage an. Ich bin begeistert. Ob das überhaupt je in den Griff zu bekommen sein wird, ist unklar.

      Daher ganz kurz und bündig meine Frage: wie geht ihr mit ständigen/chronischen Schm*rz*n um?
      Ich selbst werde hier nämlich langsam wahnsinnig und weiß nicht mehr weiter. Den Schm*rz ignorieren hat genausoviel gebracht, wie ihn zu akzeptieren. Und dauernd Schm*rzmittel nehmen will ich auch nicht.

      Danke schon mal für eure Antworten.

      Liebe Grüße,
      Iscalda
      I am and always will be
      The optimist. The hoper of far-flung hopes.
      The dreamer of improbable dreams.

      The Doctor
    • Liebe Iscalda,
      Ich kenne das ja und kann dir zum Beispiel Atemmeditationen empfehlen,auch Tonglen hilft gut.
      Entweder du googelst das oder Sangmo schreibt dir eine Pn mit einer Anleitung.
      Wenn du das ausprobieren willst.
      Liebe Grüsse
      :bespferd:
    • Liebe Iscalda,

      mehr und mehr vermute ich bei dir (keine Ferndiagnose! :wfahne: ) eine Trigeminus-Neuralgie, denn ich bin fassungslos, dass die Zahnärzte jetzt nicht endlich mal "inne Pötte" kommen, um dir zu helfen.

      Was mir spontan einfällt: in Krankenhäusern gibt es spezielle Abteilungen für Schmerztherapie, vielleicht können die dir weiterhelfen, was die langfristige Schmerzausschaltung betrifft.

      Tut mir so leid für dich, dass die das nicht in den Griff bekommen! :(

      Ich wünsche dir sofortige Schmerzfreiheit und knuddel dich mal in Gedanken, wenn ich darf.


      Flocke :love1
    • Hallo Flocke,

      vielen Dank auch dir <3 Ich muss ohnehin zu meiner Hausärztin, vielleicht weiß sie Rat...

      Ich hab keine Ahnung, was das ist. Ich weiß, dass es besser ist, wenn der Zahn offen ist. Deswegen machen wir den morgen auch wieder auf ^^

      Und danke fürs Knuddeln <3 Das kann ich heute gebrauchen :love1
      I am and always will be
      The optimist. The hoper of far-flung hopes.
      The dreamer of improbable dreams.

      The Doctor
    • hast du den keinen garten? ich geh immer in den garten wen mir das so doll weh tut oder ich stell mir vor das mich einer ganz doll fest hält und mit mir ins kranken haus geht und dan wird das bald besser.
      und dann muss man ja auch noch zeit haben einfach dazusitzen und vor sich hin zu schauen. (astrid lindgren)
    • Liebe Iscalda,

      passt jetzt vielleicht nicht ganz so hierher und die Schmerzen wird es auch nicht vertreiben, aber mir persönlich hilft folgender Trick, um innerlich zur Ruhe zu kommen und man spürt wirklich, wie einem das Energie geben kann!

      Hast du bestimmt schon gehört und es lachen auch viele, aber einen Versuch für die Seele ist es wert, man kann nur gewinnen, man verliert nichts.

      Einfach nach draußen gehen, wo du ungestört bist und such dir einen Baum aus, der dich spontan anspricht.
      Streichel ihn dann erstmal an der Rinde.

      Lach nüch! :)

      Und dann den Baum...

      ACHTUNG!!! :D


      ... ganz feste umarmen und ihn drücken, einfach umarmen und drücken, ja, du hast richtig gelesen!


      Ich mache das manchmal in meiner größten Verzweiflung (mein armer Baum!), aber mittlerweile ist es für mich wie so ein Anlaufpunkt und sofortige innere Ruhe stellt sich ein, dieses Gefühl des Alleinseins mildert sich, Geborgenheit stellt sich ein.

      Wenn es nichts bringt, ist wenigstens der Baum mal geknuddelt worden..., tja.

      :zwink:


      Glaub mir, der braucht das auch, ein bisschen Liebe, ist ja auch ein Lebewesen.


      ----- Om Shanti -----


      Flocke

      :love1
    • Liebe Iscalda,

      ich habe auf Facebook jemanden unter meinen Freunden, der sich mit Schmerzlösung befasst und auch Webinare zum Thema anbietet. Ich habe ihn im Rahmen meiner Heiler-Ausbildung persönlich kennengelernt und er ist ein sehr toller Mensch. Momentan ist das bei mir nicht "dran" und zu seinen Webinaren habe ich es leider nie geschafft.
      Ich habe auch einen Internetlink gefunden, weiß aber gerade nicht, ob ich den posten darf. Ich schick Dir eine PN :-)

      Klaus ist ein toller Mensch und ich habe volles Vertrauen in seine Methoden. Ob man die auf Zahnschmerzen auch anwenden kann weiss ich jedoch nicht, aber bestimmt antwortet er auf mails, wenn Du ihn fragst.

      alles Liebe & Gute Besserung Dir

      Daniela


      :love1
      "Wahnsinn hat keinen Sinn. Oder einen Grund. Aber er könnte ein Ziel haben." Zitat Spock